Triple Solar präsentiert Wärmepumpe für Wohngebäude passend zu seinen PVT-Solarmodulen

  • Heim
  • Weibliche Pflege
  • Triple Solar präsentiert Wärmepumpe für Wohngebäude passend zu seinen PVT-Solarmodulen
Triple Solar präsentiert Wärmepumpe für Wohngebäude passend zu seinen PVT-Solarmodulen
Images
  • Von deutschewhiskybrenner
  • 101 Ansichten

von pv magazine International

Triple Solar BV hat eine Wärmepumpe vorgestellt, die es ausschließlich für den Betrieb mit den photovoltaisch-thermischen (PVT) Solarmodulen des Unternehmens entwickelt hat. Auf der Solar Solutions International bei Amsterdam präsentierte es in dieser Woche die propangekühlte 3,5-Kilowatt-Wärmepumpe, die sowohl in bestehenden Gebäuden als auch in Neubauten installiert werden kann. Nach Angaben des Herstellers eignet sich das Produkt in Neubauten für kleinere Häuser und Wohnungen mit einer Fläche von bis zu 100 Quadratmetern. Bei größeren Häusern können zwei Wärmepumpen in einem modularen Ansatz in einer Kaskade installiert werden.

Die 230 VAC-Wärmepumpe misst 83 mal 48 mal 45 Zentimeter und wiegt 50 Kilogramm. „Sie kann in zwei 25 Kilogramm schweren Teilen auf den Dachboden oder in den Keller getragen werden“, erklärte das Unternehmen. Es wies darauf hin, dass sie in einem Schrank aufgestellt werden kann, ohne dass ein separater Technikraum erforderlich ist. „Normale Wärmepumpen wiegen 100 bis 120 Kilogramm, und es ist laut Gesundheits- und Sicherheitsgesetzen nicht erlaubt, sie ohne Hebezeug zu transportieren.“

Die Wärmepumpe arbeitet mit einem 230-Volt-Wasserboiler mit einem Fassungsvermögen von 200 Litern zusammen, der aktiviert wird, wenn die Außentemperatur unter null Grad fällt. Nach Angaben von Triple Solar ermöglicht diese Konfiguration Gaseinsparungen von bis zu 80 Prozent bei der Heizung und der Warmwasserbereitung.

Triple Solar präsentiert Wärmepumpe für Wohngebäude passend zu seinen PVT-Solarmodulen

„Für die Raumheizung ist eine Jahresarbeitszahl (JAZ) von 5,6 und für die Warmwasserbereitung eine JAZ von 3,8 möglich“, sagte ein Unternehmenssprecher auf Anfrage von pv magazine. Er bezog sich dabei auf die durchschnittliche Leistungszahl einer Wärmepumpe während der gesamten Heizperiode. „Das bedeutet, dass im Jahresdurchschnitt jede Kilowattstunde Strom 5,6 Kilowattstunden Wärme erzeugt.“

Diese Werte wurden nach Angaben des Unternehmens von der niederländischen Organisation für angewandte wissenschaftliche Forschung (TNO) gemessen und in einer Konformitätserklärung festgehalten. „Das macht Triple Solar zu einem der sparsamsten Heizsysteme auf dem Markt“, so der Sprecher weiter.

Die Anlage kann mit einem einfachen Thermostat betrieben und über das Internet überwacht werden, ohne dass Wifi oder Wlan erforderlich sind. „Die Niederlande und das übrige Europa können schon heute damit beginnen, das Heizen nachhaltiger zu gestalten, anstatt noch etwa 15 Jahre warten zu müssen, bis endlich alle Häuser für eine gaslose Heizung geeignet sind“, so Cees Mager, CEO von Triple Solar.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.