Mercedes bietet EQS im Abo an – ab 2.699 Euro - electrive.net

Mercedes bietet EQS im Abo an – ab 2.699 Euro - electrive.net
Images
  • Von deutschewhiskybrenner
  • 433 Ansichten

Mercedes-Benz bietet nach dem EQA, EQC und EQV ab sofort auch seine elektrische Luxuslimousine EQS im Abo an. Im Falle der elektrischen Luxuslimousine ist das Abo nicht günstig. Bei den bisher angebotenen Modellen kommt das flexible Abo-Angebot gut an.

Wie Mercedes mitteilt, kann der EQS bei allen teilnehmenden Mercedes-Benz Rent Partnern in der Comfort-Rate für monatlich 2.699 Euro bzw. in der Premium-Rate für 2.999 Euro abonniert werden. Eine einmalige Startgebühr in Höhe von 400 Euro wird zum Beginn des Abos berechnet. Der Unterschied zwischen „Comfort“ und „Premium“ bezieht sich auf die gewählte Ausstattung des Fahrzeugs: Bis maximal 119.000 Euro Brutto-Listenpreis greift die Comfort-Rate, bis 138.000 Euro die Premium-Rate.

Konfigurationen, die teurer sind, werden im Abo nicht angeboten. Damit dürfte sich das EQS-Abo in der Praxis auf die beiden Heckantriebs-Varianten EQS 350 und EQS 450+ beschränken, die ohne Sonderausstattung ab 97.806,10 Euro bzw. 107.326,10 Euro BLP erhältlich sind. Der EQS 580 4Matic kostet bereits ohne Ausstattung 135.529,10 Euro, der Mercedes-AMG EQS 53 4Matic+ liegt bereits ab Werk deutlich über der Grenze von 138.000 Euro.

Zum Vergleich: Beim EQA 250 liegt die Abo-Rate bei 749 Euro, beim Elektro-Van EQV liegt die Monatsrate zum Beispiel bei 899 Euro. In beiden Fällen wird ebenfalls eine Startgebühr von 400 Euro fällig. Im Falle des EQV gilt die Abo-Rate bis zu Brutto-Listenpreisen von 90.000 Euro.

Mercedes bietet EQS im Abo an – ab 2.699 Euro - electrive.net

In der Abo-Rate enthalten sind Wartung, Garantie-Reparaturen, jeweils ein Satz Sommer- und Winterreifen, Vollkaskoversicherung mit einer Selbstbeteiligung von 1.500 Euro sowie die kostenlose Nutzung von Mercedes me Charge. Zusätzlich ist die Nutzung von Ionity Unlimited für ein Jahr inklusive.

– ANZEIGE –

Die reguläre Abo-Laufzeit beträgt 24 Monate und kann nach einer Mindesthaltedauer von 6 Monaten, mit einer Kündigungsfrist von einem Monat (jeweils zum Ende des Monats), flexibel früher beendet werden. Eine Laufleistung von jährlich 10.000 Kilometern ist inklusive, Mehrkilometerpakete sind gegen Aufpreis möglich.

Das Abo-Angebot richtet sich laut Mercedes-Benz insbesondere an Kundinnen und Kunden, die einen unkomplizierten und flexiblen Einstieg in die Elektromobilität wünschen, ohne sich langfristig zu binden. „Bereits ein Drittel unserer Kundinnen und Kunden in Deutschland entscheiden sich bei einem Elektrofahrzeug für das Abonnement“, sagt Benedikt Schell, Vorstandsvorsitzender der Mercedes-Benz Bank. „Die hohe Nachfrage nach unseren EQ-Abos gibt uns recht: Flexible Abomodelle sind vor allem bei Elektromobilität gefragt. Wir bauen unser bisheriges Angebot daher konsequent aus und bieten jetzt auch den EQS in einer transparenten All-Inclusive-Rate an.“mercedes-benz.com