Staatsbesuch heute in Berlin: Willem-Alexander und Máxima bei Merkel

  • Heim
  • Kleidung
  • Staatsbesuch heute in Berlin: Willem-Alexander und Máxima bei Merkel
Staatsbesuch heute in Berlin: Willem-Alexander und Máxima bei Merkel
Images
  • Von deutschewhiskybrenner
  • 192 Ansichten

11 Uhr: Auch der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller (SPD), äußerte sich betroffen zu dem am Dienstagabend in Amsterdam verübten Anschlag auf den Journalisten Peter R. de Vries. „Die Schüsse auf den niederländischen Kriminalreporter Peter R. de Vries erschüttern und sind zu tiefst verstörend. Der Fall zeigt, dass auch Mitten in Europa Journalistinnen und Journalisten zum Teil unter Lebensgefahr ihre Arbeit machen. Es muss unser aller Ansinnen sein, solch eine Entwicklung nicht einfach hinzunehmen. Eine freie Presse ist unerlässlich für eine demokratische Gesellschaft. Ich spreche auch unseren niederländischen Nachbarn und dem Königspaar Máxima und Willem-Alexander, die gerade in Berlin zu Gast sind, meine größte Anteilnahme und Solidarität aus.“

Morgenpost von Christine Richter

Bestellen Sie hier kostenlos den täglichen Newsletter der Chefredakteurin

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder. Eine Abmeldung ist jederzeit über einen Link im Newsletter möglich.

Máxima setzt sich für Frauenanteil an Universitäten ein

10.51 Uhr: Willem-Alexander und Máxima haben sich lichtbasierte Zukunftstechnologien an der TU Berlin angesehen. Die Niederlande und Deutschland sind Spitzenreiter in der Entwicklung von photonischen Chips. Die Kompetenznetzwerke Optec-Berlin-Brandenburg und Photonics Netherlands unterschrieben im Beisein des Königspaares eine Kooperationsvereinbarung. Die TU-Doktorandin Laura Orphal-Kobin stellte Königin Máxima die Graduiertenschule Berlin School of Optical Sciences & Quantum Technologies vor. Máxima erkundigte sich nach dem Frauenanteil in dem Studienprogramm, der bei 20 Prozent liegt. „Es ist wichtig, mehr Frauen an Physik heranzuführen“, sagte sie.

TU Berlin: Willem-Alexander und Máxima treffen Michael Müller

9.20 Uhr: König Willem-Alexander der Niederlande und Königin Máxima besuchen zusammen mit Michael Müller (SPD), Regierender Bürgermeister und Senator für Wissenschaft und Forschung von Berlin, die Technische Universität Berlin, um sich über Schlüsseltechnologien aus der Photonik- und Quantenforschung zu informieren.

Niederländisches Königspaar reagiert geschockt auf Attentat

8 Uhr: Nach dem Mordanschlag auf den prominenten niederländischen Kriminalreporter Peter R. de Vries am Dienbstagabend hat das Land zutiefst entsetzt. Nach der Festnahme von drei Verdächtigen hofft die Polizei auf eine schnelle Aufklärung der Tat. Ministerpräsident Mark Rutte sprach in der Nacht zum Mittwoch von einem "Anschlag auf den freien Journalismus." In Berlin reagierte das Königspaar "tief geschockt". "Journalisten müssen ohne Bedrohung und frei ihre wichtige Arbeit tun können", schrieben König Willem-Alexander und seine Frau Máxima auf Facebook.

Das ist das Programm der Royals am Mittwoch

6 Uhr: Zum Abschluss seines dreitägigen Staatsbesuchs in Deutschland absolviert das niederländische Königspaar am Mittwoch nochmals einige Termine in Berlin. Zunächst wollen sich Willem-Alexander (54) und Máxima (50) in der Technischen Universität (TU) über Schlüsseltechnologien informieren, darunter die Photonik: Sensoren aus Lichtteilchen sind in vielen Bereichen einsetzbar, etwa beim autonomen Fahren und in der Medizin. Sie sind damit ein wichtiger Faktor bei der Digitalisierung.

Nach einem Aufenthalt im Landschaftspark Herzberge, bei dem es um Umweltbildung von Kindern gehen soll, besuchen die niederländischen Royals das Humboldt Forum. Dort schauen sie sich vorab Teile der Ausstellung „Berlin Global“ an, die sich ab dem 20. Juli wichtigen Aspekten der Stadtgeschichte und dem internationalen Austausch Berlins mit anderen Weltregionen widmet.

+++ Dienstag, 6. Juli +++

Bundeskanzlerin Merkel empfängt niederländisches Königspaar

15.22 Uhr: Der niederländische König Willem-Alexander und Königin Máxima sind von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) empfangen worden. Über den Inhalt des rund 30-minütigen Gesprächs im Kanzleramt wurde allerdings nichts bekannt - wie zuvor auch schon nach dem Treffen des Paares mit Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU). Merkel habe eine große Rolle gespielt für Europa - so hatte der König sie bereits vor der Reise gewürdigt.

Willem-Alexander und Máxima im Bundesrat

14 Uhr: Willem-Alexander und Máxima besuchen den Bundesrat. Der König bekräftigte bei seiner Rede die Zusammenarbeit mit Deutschland.

Nude-Farben und Blätter-Hut: Máxima trägt ihr Outfit nicht zum ersten Mal

12 Uhr: Das Outfit, das Máxima am Dienstag in Berlin trägt, ist nicht neu. Laut dem Fashionportal „Stylebook“ hält die Königin einigen Modemarken konsequent die Treue und trägt deren Kleider und Accessoires immer wieder. So wie das heutige Kleid im Nude-Look samt hellbraunem, spektakulärem Blätterhut. Beides trug die Königin bereits im Juni 2019 in Ascot bei einem Treffen mit der britischen Queen. Einer von Maximas Lieblings-Designern, besonders wenn es um nudefarbene Kleider geht, sei der dänisch-holländische Modeschöpfer Claes Iversen, der dieses Kleid entworfen hat. Besonders auffallend ist heute in Berlin aber ihr Hut: Diese blättrige Kopfbedeckung stammt vom Berry Rutjes. Die niederländische Hutdesignerin ist, wie das Modeportal weiß, für viele von Maximas Hutkreationen verantwortlich. Modelle für den Alltag gebe es bereits ab 300 Euro. Für einen solch festlichen „Fascinator“-Hut wie den Blätterschmuck-Entwurf müsse man jedoch mit Sicherheit „einiges mehr hinblättern“, wie „Stylebook“ vermerkt.

Willem-Alexander und Máxima besuchen Bundestag und Reichstagskuppel

9 Uhr: König Willem-Alexander der Niederlande und Königin Máxima werden im Reichstagsgebäude des Deutschen Bundestags von Wolfgang Schäuble, Präsident des Deutschen Bundestages, begrüßt. Danach besichtigen sie die Kuppel des Reichstagsgebäudes.

Das ist das Programm für Dienstag

6 Uhr: Mit einer Reihe hochrangiger Treffen setzt das niederländische Königspaar am Dienstag seinen Staatsbesuch in Berlin fort. So kommen König Willem-Alexander und Königin Máxima unter anderem mit Kanzlerin Angela Merkel und Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (beide CDU) zusammen. Zudem werden sie von Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) im Bundesrat empfangen, wo Willem-Alexander eine Rede halten soll.

+++ Montag, 5. Juli +++

Staatsbankett im Schloss Bellevue

19.30 Uhr: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier empfängt die beiden im Schloss Bellevue. In diesen Minuten beginnt das Staatsbankett im Schloss Bellevue. Beide Länder verbinde „eine kostbare Freundschaft“, hob Steinmeier in seiner Rede hervor. Als gute Nachbarn und Freunde seien es Niederländer und Deutsche gewohnt gewesen, sich häufig, „viele sogar täglich“, und selbstverständlich zu sehen. Ein Virus habe vieles aus den Angeln gehoben.

„Dass uns noch einmal Grenzen trennen würden, die wir nicht praktisch unbemerkt passieren können, war ein Gedanke, der uns fremd geworden war in der Europäischen Union“, betonte Steinmeier. Heute, nach einem langen Jahr der Pandemie, bekomme jede Begegnung – „noch dazu eine Begegnung unter Freunden“ – eine neue Qualität, eine besondere Qualität, betonte Steinmeier.

Staatsbesuch heute in Berlin: Willem-Alexander und Máxima bei Merkel

Eintrag ins Goldene Buch der Stadt

17.30 Uhr: Nach dem Besuch des Königspaares am Brandenburger Tor folgte der Eintrag in das Goldene Buch der Stadt - unter dem wachsamen Blick des Regierenden Bürgermeisters.

Königspaar am Brandenburger Tor

16.09 Uhr: Der Höhepunkt des ersten Tages im Besuchsprogramm: König Wilem-Alexander und Máxima schreiten, begleitet von Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD) und dessen Tochter, durch das Brandenburge Tor.

Etliche Menschen hatten sich am Rande des Pariser Platzes versammelt, teils mit Blumen und Fahnen. Das Paar winkte ihnen zu, hielt aber Abstand. Wegen der Pandemie gelten in Berlin weiterhin Sicherheitsvorschriften.

Warten am Brandenburger Tor

15.39 Uhr: Am Brandenburger Tor haben sich Menschen versammelt und warten auf das Königspaar.

Kranzniederlegung in der Neuen Wache

15.34 Uhr: In der Neuen Wache Unter den Linden legen König Willem-Alexander und Máxima einen Kranz nieder.

Willem-Alexander besucht das RKI

Weiter geht es mit der nächsten Station: das Robert Koch-Institut, das König Willem-Alexander jetzt besucht. Auch Máxima ist wieder dazugestoßen. Mit dabei auch Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU).

Hier das weitere Tagesprogramm:

15.45 Uhr Brandenburger Tor mit Michael Müller

16.15 Uhr Fototermin und Eintragung in das Goldene Buch Berlins

19.30 Uhr Staatsbankett im Schloss Bellevue

König Willem-Alexander besucht das Anne-Frank-Zentrum - Maxima ist in der Botschaft

13.52 Uhr: Nach dem Besuch im Schloss Bellevue geht es für die Royals vorerst getrennt weiter: Willem-Alexander besucht am Nachmittag mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier das Anne-Frank-Zentrum am Rosenthaler Platz.

Seine Frau Maxima ist derweil in der niederländischen Botschaft. Dort ist sie Gast, um ein Memorandum durch das Prinses Máxima Centrum in Utrecht und das Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg (KiTZ) zu unterzeichnen. Die Partner wollen bessere Rahmenbedingungen für die europäische Kinderonkologie schaffen.

Die Töchter des Königspaares sind nicht in Berlin

13.46 Uhr: Die drei Töchter von Willem-Alexander und Maxima, Prinzessin Amalia, Prinzessin Alexia und Prinzessin Ariane, sind nicht beim Staatsbesuch in Berlin.

Zuletzt sorgte die älteste Tochter, Amalia, für Positiv-Schlagzeilen, als sie nach bestandenem Abitur verkündet hatte, sie werde vorerst auf jährlich rund 1,6 Millionen Euro verzichten, die ihr per Gesetzt als staatliche Zulage mit Erreichen des 18. Lebensjahrs zustehen. Als Studentin könne sie schließlich keine entsprechende Gegenleistung bringen.

So geht es für die Royals am Nachmittag weiter

12.55 Uhr: Nach dem Empfang im Schloss Bellevue stehen weitere Termine am Nachmittag auf der königlichen Agenda. Ein Besuch im Anne-Frank-Zentrum am Rosenthaler Platz ist für Willem-Alexander geplant. Seine Frau Maxima besucht die niederländische Botschaft. Dort ist sie Gast, um ein Memorandum durch das Prinses Máxima Centrum in Utrecht und das Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg (KiTZ) zu unterzeichnen.

Das Königspaar fährt außerdem gegen 14.50 Uhr zum Robert Koch-Institut. Dort sollen sie auf Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) treffen. Um 15.45 Uhr werden die Oranjes mit Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD) vor dem Brandenburger Tor für ein Foto posieren, bevor sie sich im Roten Rathaus in das Goldene Buch der Stadt eintragen.

Maxima trägt sich in das Gästebuch ein

12.11 Uhr: Royaler Besuch ist auch für den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender nicht alltäglich. Zur Erinnerung trägt sich Königin Maxima in das Gästebuch ein.

Königspaar zieht sich mit dem Bundespräsidenten zurück

12.06 Uhr: Mittlerweile hat sich das Königspaar mit dem Bundespräsidenten für Gespräche in das Schloss Bellevue zurückgezogen.

Royal-Fans stehen vor dem Schloss Bellevue

12.02 Uhr: Der sonst übliche direkte Kontakt zu Fans und Neugierigen mit Händeschütteln und Fotos an den Absperrgittern ist wegen der Corona-Pandemie diesmal nicht vorgesehen. Diese Royal-Fans haben es trotzdem versucht.

Bundespräsident und König schreiten die Ehrenformation ab

11.58 Uhr: Nachdem die Nationalhymnen gespielt wurden, schreiten der König und der Bundespräsident die Ehrenformation ab.

Nationalhymnen werden vor dem Schloss Bellevue gespielt

11.54 Uhr: Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender begrüßen das Königspaar im Schloss Bellevue. Im Schlossgarten erklingen am Montagvormittag die beiden Nationalhymnen. Währenddessen stehen König Willem-Alexander und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier vor der Ehrenformation. Maxima und Elke Büdenbender stehen wegen des Regens unter dem Dach des Schlosses. Büdenbender nimmt wegen einer Verletzung mit Krücken und einem geschienten Fuß an dem Termin teil.

Königspaar erreicht das Schloss Bellevue

11.51 Uhr: Willem-Alexander und Máxima haben mit einer Limousine und Polizeieskorte das Schloss Bellevue erreicht.

Royals werden am Mittag von Frank-Walter Steinmeier empfangen

11.22 Uhr: Für die Royals geht es nun zum Schloss Bellevue. Dort wird das Königspaar von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit militärischen Ehren empfangen.

Willem-Alexander steuerte Flugzeug selber nach Berlin

11.08 Uhr: Der niederländische König Willem-Alexander saß bei seinem Flug zum Staatsbesuch in Berlin mit im Cockpit des Regierungsflugzeugs. Nach Mitteilung des Hofes flog Willem-Alexander die Boeing am Montagmorgen von Den Haag nach Berlin.

Ungewöhnlich ist das nicht. Willem-Alexander hat seit langem einen Flugschein für Passagiermaschinen und flog auch regelmäßig als Copilot auf Linienflügen der KLM mit. Eine bestimmte Anzahl von Flugstunden muss jeder Pilot im Jahr für seine Lizenz absolvieren.

Bei der Ankunft der Royals regnet es am BER

11.03 Uhr: Begrüßt werden Willem-Alexander und Máxima am Flughafen BER im strömenden Regen mit 21 Salutschüssen. Zu einer kleinen Panne kommt es, als König und Königin im strömenden Regen aus dem Jet stiegen. Der Schirm eines bereitstehenden Mitarbeiters klappt im Wind um und muss gebändigt werden.

Willem-Alexander trägt Anzug, Krawatte und Bart. Máxima kommt im hellen Sommerkleid mit Handschuhen, umgehängter Jacke und Hut. Auf dem Rollfeld tragen dann beide wegen der Corona-Pandemie Gesichtsmasken.

Luftwaffe begleitet das Königspaar

10.28 Uhr: Willem-Alexander und Máxima sind am Montagvormittag auf dem militärischen Teil des Flughafens BER gelandet. Ein Twitter-Foto zeigt, dass das Regierungsflugzeug des Königspaar von der Luftwaffe begleitet wurde.

Das ist das Programm der Royals

9.11 Uhr: Am Montagvormittag wird das Königspaar von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier vor dem Schloss Bellevue mit militärischen Ehren begrüßt. Danach ist ein Besuch im Anne-Frank-Zentrum am Rosenthaler Platz für Willem-Alexander geplant. Seine Frau Maxima besucht die niederländische Botschaft. Dort ist sie Gast, um ein Memorandum durch das Prinses Máxima Centrum in Utrecht und das Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg (KiTZ) zu unterzeichnen. Das Königspaar fährt außerdem gegen 14.50 Uhr zum Robert Koch-Institut. Dort sollen sie auf Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) treffen. Um 15.45 Uhr werden die Oranjes mit Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD) vor dem Brandenburger Tor für ein Foto posieren, bevor sie sich im Roten Rathaus in das Goldene Buch der Stadt eintragen. Am Abend steht ein Staatsbankett im Schloss Bellevue auf dem Programm.

Am Dienstag soll es dann ein Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sowie den Ministerpräsidenten der Länder bei einem Besuch im Bundesrat geben. Für den Abend ist ein Konzert des niederländischen Concertgebouw-Orchesters geplant.

Am Mittwoch wollen sich Willem-Alexander und Máxima vor ihrer Rückreise die TU Berlin, den Landschaftspark Herzberge sowie das Humboldt Forum ansehen. Im Anschluss werden die Niederländer mit dem Direktor der Stiftung Stadtmuseum Berlin Paul Spies ein gemeinsames Foto im Raum 360° Weltdenken der Berlin-Ausstellung machen.

Es bleibt geheim, wo die Royals übernachten

8.17 Uhr: Wo die beiden während ihres Aufenthalts übernachten, unterliegt strengster Geheimhaltung. Er freue sich besonders auf Berlin, diese hippe Stadt im Mittelpunkt Europas, sagte Willem-Alexander vorab.

Staatsbesuch sei Ausdruck der guten Beziehungen zwischen den Ländern

7.32 Uhr: Der Staatsbesuch sei Ausdruck der intensiven und guten Beziehungen zwischen Deutschland und den Niederlanden – sowohl im politischen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Bereich als auch auf kulturellem Gebiet – heißt es auf der Webseite der Niederländischen Botschaft in Berlin. „Deutschland ist als Nachbarland der wichtigste Handelspartner der Niederlande und ein enger Partner in der Europäischen Union, den Vereinten Nationen und der Nato. Der Besuch rückt die Vielfalt der Kooperationsformen ins Blickfeld. Zusätzlich wird dem Land Berlin besondere Aufmerksamkeit gewidmet.“

2019 waren Willem-Alexander und Máxima zuletzt in der Region

6.17 Uhr: Willem-Alexander und Máxima haben auf einer Kennlern-Tour seit 2013 bereits alle Bundesländer besucht. 2019 weilten sie in Brandenburg. Damals besuchten sie unter anderem Schloss Sanssouci in Potsdam. Höhepunkt sollte 2020 der Staatsbesuch in Berlin sein. Doch dann kam Corona - und die Visite wurde verschoben. Die Pandemie ist noch längst nicht vorbei, auch wenn die Infektionszahlen momentan niedrig sind. Deshalb ist für die niederländischen Royals das sonst übliche Bad in der Menge von Tausenden jubelnden Fans nicht vorgesehen.

Willem-Alexander ist eng mit Deutschland verbunden

6.03 Uhr: Sein Deutsch sei etwas eingerostet, witzelte der König kurz vor dem Staatsbesuch. Aber davon ist kaum etwas zu merken. Kein Wunder: Schließlich ist Willem-Alexander über seinen Vater, den deutschen Prinz Claus von Amsberg, und dessen Familie eng mit Deutschland verbunden. Die Deutschen seien beste Freunde, große Handelspartner und gute Nachbarn, sagte der Monarch in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur in Den Haag.

Das Paar gilt gemeinhin als sympathisch und nahbar. Königliche Charity-Pflichten werden schon mal in Jeans und T-Shirt erledigt, wie der offizielle Instagram-Account @koninklijkhuis zeigt. Dazu gibt es Bilder von Fahrradtouren und Besuche auf der Bowlingbahn und im Fußballstadion. Als die Familie im vergangenen Herbst trotz steigender Corona-Infektionszahlen und eines Teil-Lockdowns in der Heimat in den Griechenland-Urlaub geflogen war, kehrten Willem-Alexander und Máxima nach großer Aufregung einen Tag früher als geplant zurück und entschuldigten sich anschließend reumütig in einer Video-Botschaft.

Mehr lesen über
(mei, lea, jp )