YouTuber sagt: Amazon zensiert und verändert MMORPG Lost Ark stark im Westen

  • Heim
  • Kleid
  • YouTuber sagt: Amazon zensiert und verändert MMORPG Lost Ark stark im Westen
YouTuber sagt: Amazon zensiert und verändert MMORPG Lost Ark stark im Westen
Images
  • Von deutschewhiskybrenner
  • 473 Ansichten

Lost Ark ist ein südkoreanisches MMORPG, das 2022 in Europa und Nordamerika erscheinen soll. Ein YouTuber zeigt in einem Video, dass Amazon das Spiel optisch stark auf den Westen anpasst. Die weiblichen Charaktere haben züchtigere Bekleidung, außerdem seien viele Charaktere dunkler als in den Versionen für Südkorea und Russland. Es fehlten auch Cutscenes.

Was sind die Veränderungen, die das Video zeigt?

Was ist das mit den Cutscenes? Lost Ark hat ein „Affinity“-System. Man kann über die Zeit Beziehungen zu bestimmten Charakteren aufbauen. Wenn man die höchste Stufe erreicht, schaltet man eine Cutscene frei, die den Charakter in einem intimen Moment zeigt. So als hätte man ein Date mit ihnen.

Laut dem YouTuber fehlen diese Szenen in unserer Version von Lost Ark oder werden erheblich zensiert.

Amazon sagt: Original-Outfits immer noch im Spiel

Was sagt Amazon dazu? Amazon hat sich schon vor einigen Tagen zu den Outfits geäußert. In einem Statement hieß es: „Die Original-Outfits wurden nicht entfernt, sie sind aber nicht mehr so im Vordergrund, außerdem wurden zusätzliche Optionen für Spieler hinzugefügt.“

YouTuber sagt: Amazon zensiert und verändert MMORPG Lost Ark stark im Westen

Zu den anderen beiden Veränderungen gibt es noch kein Statement.

Fehlende Cutscenes werden scharf diskutiert

Wie ist die Reaktion? Damit, dass einige Figuren jetzt schwarz sind, hat offenbar kaum wer ein Problem. Wobei man da kritisiert, dass es etwas simpel gemacht sei – es wäre besser, hätte man die Gesichtszüge angepasst, statt nur die Hautfarbe.

Der heikle Punkt für einige Spieler ist vor allem, dass Cutscenes und damit Content aus unserer Version des Spiels herausgeschnitten wurde. Man wünscht sich hier eine klare Ansage von Amazon. Im Moment besteht noch die Hoffnung, dass die Cutscenes lediglich in der Beta fehlten, aber im Release dann hinzugefügt werden.

Lost Ark gibt mir genau das, was mir bei Diablo 2 Resurrected fehlte

Die Diskussionen über die Änderung im Forum hat bereits fast 200 Kommentare. Es zeigt, dass es ein heikles Thema ist, das manche sehr bewegt, weil man sich jeden Eingriff in ein Spiel aus „politischen Gründen“ verbittet.

Andere sagen aber: Sie störten solch optischen Änderungen gar nicht, sie glauben Amazon sollte das Game eher nach den Wünschen der Spieler anpassen.

Wenn ihr euch über Lost Ark informieren wollt:

Alles, was ihr zu dem MMORPG Lost Ark wissen müsst – in 2 Minuten