Pfiffe gegen weinendes deutsches Mädchen: Spenden gehen an Unicef

  • Heim
  • Kleidung
  • Pfiffe gegen weinendes deutsches Mädchen: Spenden gehen an Unicef
Pfiffe gegen weinendes deutsches Mädchen: Spenden gehen an Unicef
Images
  • Von deutschewhiskybrenner
  • 139 Ansichten

"Im Interesse unserer Tochter und unserer Familie möchten wir anonym bleiben, möchten uns jedoch bei allen für die großartige Unterstützung bedanken", heißt es demnach in der Mitteilung der Familie. "Unsere Tochter möchte Sie darum bitten, Ihre großzügigen Spenden an Unicef weiterzureichen, im Wissen, dass Ihre Freundlichkeit Gutes tun wird."

EM 2021Statt geplanten 500 Pfund: Spendenaktion für weinendes deutsches Mädchen bringt Zehntausende ein

Mädchen war nach Spiel beleidigt worden

Joel Hughes aus Wales hatte die Spendenkampagne gestartet, nachdem das Mädchen am Ende des Achtelfinalspiels in London weinend auf der Leinwand des Wembley-Stadions gezeigt und von englischen Fans höhnisch bejubelt wurde. Anschließend wurde das Kind im Internet aggressiv beleidigt. Viele Briten hatten das scharf verurteilt, darunter die ehemaligen englischen Fußballer Gary Lineker und Stan Collymore. Er wolle damit dem Mädchen zeigen, dass nicht alle Menschen in Großbritannien "schrecklich" seien, hatte Hughes den Schritt begründet. Ursprünglich hatte er 500 Pfund als Spendenziel ausgegeben.

Just Giving betonte, die großzügige Geste zeuge vom Glauben der Familie, dass die Gesellschaft besser ist, wenn die Menschen freundlicher zueinander sind. "Als Ergebnis der Unterstützung von Tausenden von Spendern werden Tausende Kinder aus der ganzen Welt von der Arbeit von Unicef profitieren."

Sehen Sie im Video: Lattentor, Elfmeterschießen und Live Aid – das legendäre Wembley-Stadion in Bildern.