Der «älteste Teenager der Welt» wird heute 100

  • Heim
  • Kleid
  • Der «älteste Teenager der Welt» wird heute 100
Der «älteste Teenager der Welt» wird heute 100
Images
  • Von deutschewhiskybrenner
  • 538 Ansichten

Sie ist Mode-Ikone, hat auf Insta über 1,7 Millionen Follower*innen und kann heute ihren 100. Geburtstag feiern: Iris Apfel. Nun hat die New Yorkerin verraten, welchen grossen Traum sie sich noch erfüllen will.

Von Bruno Bötschi

29.8.2021

Iris Apfel sei die personifizierte Rache der Alten am ewigen Jugendwahn, haben wir vor einem Jahr an dieser Stelle geschrieben.

Und es stimmt: Kaum ein anderer Social-Media-Star hat in den vergangenen Jahren besser gezeigt, dass Stil wichtiger ist als Schönheit und dass man nur attraktiv ist, wenn man auch eine interessante Persönlichkeit hat – gerade im Alter.

Momoll, die Frau Apfel ist ein ziemlich auffälliger Mensch. Und das ist gut so.

So trägt die ehemalige Innenarchitektin gern grosse runde schwarze Brillen, ihre Haare sind leuchtend-grau und sie liebt extravagant-bunte Kleider. Doch bevor man sie überhaupt sieht, das wissen jene, die sie schon getroffen haben, hört man sie – am Klimpern ihrer Armreife.

«Ändern kann ich daran ohnehin nichts»

Mögen ihre Outfits manchmal auch etwas willkürlich wirken, ein Zufall sind sie nicht. «Stil hat man, oder eben nicht», stellt Iris Apfel im Interview mit der «Bild am Sonntag» klar.

Möglicherweise wird sie sich heute Sonntag noch ein bisschen mehr herausputzen, als sie es sonst schon tut. Schliesslich gibt es einen runden Geburtstag zu feiern. Sage und schreibe 100 Jahre alt wird die Mode-Ikone aus New York heute Sonntag.

Wir sagen schon mal: herzliche Gratulation.

Natürlich will und soll so ein rundes Wiegenfest gefeiert werden. «Mit ein paar Freunden, meinen Hunden und einem guten Stück Kuchen von meiner Lieblingsbäckerei», so Iris Apfel.

Das Alter nimmt sie übrigens ziemlich locker. Was solle sie sich den Kopf darüber zerbrechen, nur weil sie bald dreistellig sei, erklärt sie in der «Bild am Sonntag». «Ändern kann ich daran ohnehin nichts.»

Der «älteste Teenager der Welt» wird heute 100

«Ein bisschen Glück war auch dabei»

Iris Apfel ist bereits seit den 1950er-Jahren ein Gesicht der New Yorker Gesellschaft. So richtig bekannt und zur Grande Dame der Modeszene erklärt wurde sie allerdings erst 2005 mit der Ausstellung «Rara Avis: The Irreverent Iris Apfel»im Metropolitan Museum of Modern Art.

Und das aufgrund eines Zufalls: Als dem Museum kurzfristig eine Ausstellung platzt, erhält sie einen Anruf des Kurators. Weil Apfel für ihre Armreife und Halsketten bekannt ist, will er ihre Schmucksammlung präsentieren. Apfel willigt ein, und die Schau wird zum Überraschungserfolg.

Iris Apfel, damals 84, wird so praktisch über Nacht berühmt. «Ich bin mein Leben lang meinen Leidenschaften gefolgt. Ein bisschen Glück war auch dabei. Aber ein Star wollte ich niemals sein», sagt die Jubilarin in der «Bild am Sonntag».

Ist sie heute aber trotzdem.

Und es sollte noch besser kommen: Im zarten Alter von 95 erhält sie einen Model-Vertrag bei der Agentur IMG. Dort sind, unter uns gesagt, auch die drei Topmodels Kate Moss, Chrissy Teigen und Gigi Hadid unter Vertrag.

«Weisst du nicht, dass junge Ladys keine Jeans tragen?»

Na ja, für manche Menschen wird der Aufzug der 100-jährigen Iris Apfel wahrscheinlich zu bunt oder zu extravagant sein. Diesen sei mitgeteilt, auch sie findet nicht alles gut, was ihre Mitmenschen auf der Strasse tragen.

Sneaker zum Beispiel findet sie wunderbar – aber nur, «wenn man ins Fitnessstudio geht!», erklärte sie vor vier Jahren in einem Interview mit dem Magazin «Spex». Genauso seien Flip-Flops eine tolle Sache – «unter der Dusche! Aber so auf der Strasse herumzulaufen, das ist einfach eine Beleidigung».

Denim hingegen liebt Iris Apfel sehr. Sie war vermutlich sogar die erste Frau in den USA, die Jeans trug. Und das kam so:

«Es war Ende der 1930er und ich studierte an der Universität von Wisconsin. Niemand trug Jeans, aber ich hatte mir in den Kopf gesetzt, Jeans, ein gestärktes weisses Hemd und einen Gangnam-Turban anzuziehen. Ich dachte, das würde umwerfend aussehen. Also ging ich in einen Navy-Army-Store und verlangte ein paar Jeans. Sie warfen mich raus und riefen: ‹Weisst du nicht, dass junge Ladys keine Jeans tragen?› Aber ich kam jeden Tag zurück, und damit ich endlich Ruhe gab, verkauften sie mir schliesslich ein paar Jungs-Jeans. Seitdem lebe ich in Jeans. Man kann mit ihnen einfach alles kombinieren.»

Was Frau Apfel heute Sonntag, also für die Feier mit Freunden und Hunden modisch kombinieren wird, ist noch nicht bekannt. Bekannt dagegen ist, was das Geburtstagskind von der Zahl 100 hält: «Eine wunderbar runde Zahl», sagt sie in der «Bild am Sonntag», «ich bin schon auf die nächsten 100 gespannt.»

Ruhig soll es übrigens in ihrem Leben auch in nächster Zeit nicht werden. Sie hat denn auch noch einen grossen Traum: «Eine Reise nach Indien. Da war ich noch nicht. Aber langsam wird es doch etwas knapp mit der Zeit.»

Und wie will sie in Erinnerung bleiben, wenn sie den Laufsteg des Lebens einmal verlässt?

«Als ältester Teenager der Welt.»

Regelmässig gibt es werktags um 11:30 Uhr (und manchmal auch am Sonntag) bei «blue News» die Kolumne am Mittag – sie dreht sich um bekannte Persönlichkeiten, mitunter auch um unbekannte.