Gelnägel Natur: So funktioniert der Nageltrend

  • Heim
  • Kleid
  • Gelnägel Natur: So funktioniert der Nageltrend
Gelnägel Natur: So funktioniert der Nageltrend
Images
  • Von deutschewhiskybrenner
  • 518 Ansichten

Gelnägel Natur selber machen: So geht's!

Lässt du deine Gelnägel Natur im Nagelstudio machen, bekommst du mit Sicherheit ein tolles und perfektes Ergebnis. Allerdings kann der Besuch im Nagelstudio auf Dauer auch ganz schön teuer werden. Denn für eine Neumodellage musst du im Nagelstudio zwischen 30 und 60 Euro, für die Nachbearbeitung ca. 20 bis 30 Euro bezahlen. Das musst du aber gar nicht, denn zum Glück gibt es mittlerweile viele tolle Produkte, mit denen du deine Gelnägel ganz entspannt zu Hause selber machen kannst. Und wir zeigen dir, wie es geht!

Das brauchst du:

So gehen die Gelnägel Natur Schritt für Schritt:

Gelnägel Natur: So funktioniert der Nageltrend

  1. Nägel in Form bringen: Zuerst musst du dich entscheiden, in welcher Form du deine Naturnägel tragen möchtest. Nimm dir eine Feile und bringe sie in die gewünschte Form. Für ein besonders natürliches Ergebnis kannst du deine Naturnägel kurz bis mittellang feilen und sie rund auslaufen lassen. Das funktioniert am besten mit diesen Feilen von PEPELLIA. Du hast Schwierigkeiten damit, deine Natur- oder Kunstnägel in eine gleichmäßige Form zu feilen? Dafür gibt es auch Schablonen! Möchtest du lange Fingernägel haben, die deine Naturnägel allerdings nicht hergeben, kannst du auch zu einer Naturnagelverstärkung greifen.
  2. Nagel anrauen: Schiebe die Nagelhaut mit einem Nagelhautschieber zurück und raue deinen gesamten Naturnagel mit einem Buffer an.
  3. Basecoat: Jetzt beginnen wir mit dem Gel. Trage dazu eine dünne Schicht Gel auf deine Fingernägel auf und lasse es etwa zwei Minuten aushärten.
  4. Farbe: Hast du dich für eine Farbe entschieden, trägst du nun eine Schicht der Farbe des UV-Nagellacks auf das ausgehärtete Gel auf und lässt dieses 30 Sekunden unter der UV-Lampe aushärten. Wiederhole den Vorgang mit einer zweiten Schicht des Lacks.
  5. Topcoat: Zum Schluss trägst du eine dünne Schicht des Top Coats auf die ausgehärtete Farbe auf und gibst deine Finger erneut unter die UV-Lampe, dieses Mal wieder für etwa zwei Minuten.
  6. Schwitzschicht entfernen: Bei vielen UV-Nagellacken entsteht nach dem Versiegeln eine sogenannte Schwitzschicht. Das ist eine klebrige Schicht auf dem Nagel, die du mit etwas Nagellackentferner und Zelletten wegmachen kannst. Du kannst natürlich auch gleich einen Top Coat ohne Schwitzschicht kaufen. Und fertig ist deine Nagelmodellage als Gelnägel Natur!

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Nagellack für brüchige Nägel hat unser Leben verändert

Schöne Nägel: Welche Nagelform passt zu meinen Nägeln?

Nagelöl: Richtige Anwendung und Vorteile der Nagelpflege

Verwendete Quellen: deavita.com, Pinterest.de