George Clooneys 60 Style Moments: Die besten (und schlimmsten) Looks seines Lebens

  • Heim
  • Kleidung
  • George Clooneys 60 Style Moments: Die besten (und schlimmsten) Looks seines Lebens
George Clooneys 60 Style Moments: Die besten (und schlimmsten) Looks seines Lebens
Images
  • Von deutschewhiskybrenner
  • 267 Ansichten

George Clooney wird 60! GQ ehrt den Star und Stil-Helden mit einer Artikelreihe über seine Karriere. Hier: Die Looks seines Lebens – von der Lederjacke bis zum Smoking

George Clooney ist einer der wenigen Hollywood-Stars unserer Zeit, der noch als klassische Version eines solchen durchgeht und auch auf ein jüngeres Publikum noch eine gewisse Anziehungskraft ausstrahlt. Das liegt vermutlich an seinem Charme, Talent und Gutmenschen-Dasein, das ihn über viele Jahre so erfolgreich macht. (Interessant: Das große George Clooney-Porträt)

Für “High Fashion” mag er weniger stehen – und dennoch orientieren sich viele Fans an seinem Look, der meistens dem Anlass entsprechend erfolgt, aber mitunter auch mit einer gewissen (Fahr-)Lässigkeit einhergeht. (Lesen Sie auch: George Clooney im großen GQ-Interview: Hollywoods größter Star)

Wenn man sich durch die Tausenden Fotos von George Clooney von den 1980ern bis heute klickt, stellt man folgende, völlig subjektive Dinge hinsichtlich seines “Modebewusstseins” fest:

George Clooney sieht in Italien immer am besten aus. “La Dolce Vita” scheint er so verinnerlicht zu haben, dass er wie aus einem Antonioni-Film in weißen (!) Schuhen (keine Sneaker!) aus dem Schnellboot in Venedig oder am Comer See gleitet. Dazu (tief) aufgeknöpftes Hemd, helle Hosen und das verschmitzte Clooney-Lächeln. Dov'è il mio aperitivo?

George Clooney kann sogar in Krücken halbwegs würdevoll (cool) über den Roten Teppich humpeln. Wahrscheinlich aufgrund der gemeinhin als maskulin assoziierten Ursachen für diese Gehhilfen: Unfälle mit diversen schnellen Fahrzeugen. (Erinnern Sie sich noch? George Clooney versteigert Amal zuliebe seine Harley-Davidson)

George Clooney sieht ganz in Schwarz immer gut aus – und er weiß es auch. (Auch interessant: All Black Outfit – so klappt der Mode-Trend)

George Clooneys 60 Style Moments: Die besten (und schlimmsten) Looks seines Lebens

Die Farbe Braun ist ein großes No-Go für Mr. Clooney. Leider zu seinem Unwissen – oder es ist ihm egal (wahrscheinlich letzteres).

Fliege ja, Krawatte bitte nicht! Humphrey Bogart wäre entsetzt.

Lange bevor Dad-Jeans ein Trend wurden, waren Sie ein stetiger Begleiter bei langen Flugreisen von Clooney.(Auch interessant: Trend “Dad Jeans” – so trägt man den Denim-Style jetzt)

George Clooney sieht (nach Italien) immer am besten aus, wenn er über ernste Themen sprechen darf (siehe UN-Pressekonferenzen). Perfekt sitzender Anzug, korrekter Haarschnitt, Krawatte (ausnahmsweise). Der Mann weiß eben, wie man die Menschen mittels modischer Kniffe für den guten Zweck vereinnahmt. Das wusste auch schon John F. Kennedy. Daraus folgern wir: George for President! (Lesenswert: Rolex, Omega & Cartier: Das sind die Uhren von JFK)

Bei Cover Shoots hat er es gern lässig. Nur nicht zu viel Styling-Tamtam oder große Outfit-Wechsel. Mit dem nötigen Selbst- und Stilbewusstsein kann man auch ein GQ-Shooting (für unsere Dezember-Ausgabe 2020) in Jeans und T-Shirt absolvieren. Für das Cover muss dann aber doch der Anzug her.

Und eine letzte Feststellung: George hat definitiv einen Hang zum “slob”. Wenn er sich nicht gerade für einen offiziellen Anlass rausputzen muss (oder in Italien weilt), siegt die Poloshirt/lockere Jeans Kombi. Man kann es ihm auch nicht verübeln. Schließlich wird er sexy sechzig und ist damit über jedes Mode-Urteil erhaben.

(Lesen Sie auch: Die Berufe von George Clooney: Vom Kinderarzt zum CIA-Agenten)

Soweit zu den primären Feststellungen hinsichtlich seines Modegeschmacks bei öffentlichen Auftritten. Wenn Sie noch mehr Looks von George Clooney sehen möchten, finden Sie in dieser Highlight-Galerie noch viele weitere Mode-Momente der Hollywood-Ikone, angefangen bei den frühen Jahren…