Forza Motorsport 7 - Entwickler wollen Spiel weiter verbessern, statt am Nachfolger zu arbeiten

  • Heim
  • Kleidung
  • Forza Motorsport 7 - Entwickler wollen Spiel weiter verbessern, statt am Nachfolger zu arbeiten
Forza Motorsport 7 - Entwickler wollen Spiel weiter verbessern, statt am Nachfolger zu arbeiten
Images
  • Von deutschewhiskybrenner
  • 201 Ansichten

Forza Motorsport 7 bleibt Turn 10s Fokus.

Die Forza-Marken haben sich seit Forza Motorsport 5 in einem zweijährlichen Release-Rhythmus eingependelt. Soll heißen: 2015 bekam die Welt Forza Motorsport 6 von Entwickler Turn 10, 2016 lieferten die Briten von Playground Games das hervorragende Forza Horizon 3, 2017 kam Forza 7 und 2018 erscheint Forza Horizon 4. Man muss also kein Hellseher sein, um zu erahnen, dass 2019 womöglich ein Forza 8 anstehen könnte.

Doch das Studio hinter Forza 7 beteuert: »Das gesamte Motorsport-Team, 100 Prozent der Belegschaft, arbeitet weiterhin an Forza 7. Das bedeutet, wir widmen uns keinem Forza 8, tüfteln auch an keiner großen Erweiterung, sondern investieren in das Spiel, das ihr jetzt spielen könnt.« Das Statement stammt von Creative Director Chris Esaki, der im Rahmen eines monatlichen Livestreams über den aktuellen Stand von Forza 7 spricht.

Forza Motorsport 7 - Entwickler wollen Spiel weiter verbessern, statt am Nachfolger zu arbeiten

Der Fokus - das zeigt der Livestream - liegt auf kleineren Content-Paketen, die den Service-Game-Aspekt von Forza 7 bedienen. So erscheint bald ein neues Car Pack als kostenpflichtiger DLC (Besitzer des Car Pass erhalten es automatisch), außerdem plant Turn 10 als kostenlose Neuerung ein neues Drift-Score-System, einen Drag-Modus sowie eine spezielle Drift-Federung, mit der sich Autos in neue Richtungen upgraden lassen.

Alle großen Neuerungen erscheinen in nicht näher definierter Zukunft, am 10. Juli kommt erstmal das Juli-Update im Verbund mit dem neuen Car Pack. Das Update bringt die folgenden Änderungen:

3:16Forza Motorsport 7 gegen Project CARS 2 - Die Könige der Rennsimulationen im Grafikvergleich

Quelle: Via Destructoid