Carries Looks in And Just Like That… haben eine tiefe Bedeutung

  • Heim
  • Kleidung
  • Carries Looks in And Just Like That… haben eine tiefe Bedeutung
Carries Looks in And Just Like That… haben eine tiefe Bedeutung
Images
  • Von deutschewhiskybrenner
  • 286 Ansichten

Obwohl die Kostümdesigner:innen Molly Rogers und Danny Santiago schon an Sex and the City und den darauffolgenden Filmen mitgearbeitet hatten, hätte sie nichts auf den Social-Media-Hype vorbereiten können, als die ersten Fotos von der Reboot-Serie And Just Like That… im Juli rauskamen. „Es war echt stark zu sehen, wie schnell sich [Fotos aus der Show] im Universum verbreiteten“, erzählt Rogers. „Kaum setzte auch nur ein Fuß einen Schritt aus einem Wohnwagen am Set, knipsten ihn die Paparazzi – und weniger als fünf Minuten später landete das Foto dann online.“

Nicht nur, dass die Fotograf:innen jeden Schritt der Darsteller:innen (während und fernab der Dreharbeiten) genau im Auge behielten – noch dazu tauchte ein paar Tage nach dem Release des ersten Fotos auf Instagram ein Account namens @justlikethatcloset auf, der sich der Mode in der Serie widmen wollte. Die Vorfreude auf die Show erreichte schließlich ihren Höhepunkt im „Forever-21-Gate“, wie Rogers es nennt. Als ein Foto von Sarah Jessica Parker als Carrie Bradshaw in einem Maxi-Kleid, das Fans fälschlicherweise als Forever 21 (und damit als Fast Fashion) identifizierten, war die Empörung groß. „[Das Internet] hat die Welt näher zusammengebracht“, meint Rogers. „Gleichzeitig erlaubt es uns aber auch, alles ganz genau unter der Lupe zu betrachten.“ Rogers und Santiago beschlossen daraufhin, als erste Kostümdesigner:innen überhaupt einen eigenen Instagram-Account für ihre Serie zu erstellen. Auf @andjustlikethatcostumes nehmen sie uns mit hinter die Kulissen und zeigen, wie sie die Charaktere der Show kleiden. „Wir haben uns einen solchen Account gewünscht, wollten aber, dass wir ihn selbst kontrollieren können“, erklärt Rogers.

Für die Serie, die aktuell auf Sky Ticket zum Streamen verfügbar ist, dachten sich Rogers und Santiago einen neuen Style für ihre Hauptcharaktere aus, die jetzt in ihren 50ern sind, und kombinierten diesen mit unvergesslichen Pieces aus der Original-Serie. „Obwohl viel Zeit vergangen ist, sind sie immer noch dieselben Leute“, meint Santiago.

Dazu blieben Rogers und Santiago für Carries Looks deren Liebe für Vielseitigkeit treu und stylten sie für eine Szene in einem drapierten, blauen Kleid von Norma Kamali mit Aquazzura-Schuhen, für die nächste Szene dann in einem Menswear-inspirierten Jean-Paul-Gaultier-Kostüm von 1997. Außerdem achteten sie darauf, Carries Signature Looks einzubauen – inklusive der „Baguette“-Tasche von Fendi, die in der dritten Staffel von SATC geklaut wurde; der blauen „Hangisi“-Pumps von Manolo Blahnik, mit denen Mr. Big Carrie im ersten SATC-Film den Antrag machte; ein Paar Miu-Miu-Plateauschuhen aus der ersten Szene der sechsten Staffel; und einer blauen Blumen-Brosche aus ihrer Beziehung mit Bill Kelley. Es war aber ein ganz bestimmtes Accessoire – ein gefiederter, vogelähnlicher Fascinator –, der online für den größten Hype sorgte. „Ich wusste, dass sich alle drüber aufregen würden“, erzählt Rogers. Einige spekulierten, dass diese Anspielung auf ihren Look für die erste, gescheiterte Hochzeit ein Zeichen dafür sein könnte, dass sich Carrie und Mr. Big in And Just Like That… würden scheiden lassen.

Carries Looks in And Just Like That… haben eine tiefe Bedeutung

Damals, als Rogers Field bei Sex and the City assistierte, durchstreiften die beiden die New Yorker Clubszene, um Designer:innen und Inspiration für die Kostüme zu entdecken. „Manchmal sahen wir dann ein starkes Outfit an irgendjemandem in einem Club und fragten dann: ‚Wer bist du?‘“, sagt Rogers. „Diese Zeiten sind vorbei.“ Diesmal bedienten sich Rogers und Santiago bei Instagram, um neue, aufstrebende Designer:innen zu entdecken. Einer von Rogers’ Lieblingen ist Rodney Patterson – ein Hutmacher in Bushwick, Brooklyn –, den sie einen Strohhut für Carrie kreieren ließ. „Rodney kannst du einfach jemandes Kopfmaße schicken, und du kriegst schon am nächsten Tag einen Hut in der Farbe deiner Wahl“, erzählt sie.

Rogers und Santiago wollen die Zuschauer:innen mit ihren Looks in die Zeit zurückversetzen, als sie noch jede Woche auf eine neue Episode warten mussten und jedes Kostüm richtig zu schätzen wussten. „Wir hatten eine tolle Zeit bei dieser Arbeit und lieben die Looks, die wir zusammengestellt haben“, meint Santiago. „Hoffentlich sehen die Zuschauer:innen das auch so und versuchen nicht, die Outfits total auseinanderzunehmen.“

Und was das „Forever-21-Gate“ angeht, sagt Rogers, dass wir uns gedulden sollten, um zu verstehen, wieso Carrie dieses Outfit überhaupt trägt. „Dann können wir darüber reden.“

And Just Like That… ist zum Streamen auf Sky Ticket verfügbar.