Adele weint bei ihrem Konzert – weil sie ihre Lehrerin wiedersieht

  • Heim
  • Kleidung
  • Adele weint bei ihrem Konzert – weil sie ihre Lehrerin wiedersieht
Adele weint bei ihrem Konzert – weil sie ihre Lehrerin wiedersieht
Images
  • Von deutschewhiskybrenner
  • 114 Ansichten

Um eine Antwort auf Thompsons Frage zu finden, musste Adele nicht lange überlegen. Ihr kam sofort ihre ehemalige Englischlehrerin Miss McDonald in den Sinn. Obwohl sie Adele nur ein Jahr unterrichtete, hat die Pädagogin einen bleibenden Eindruck hinterlassen. "Sie hat mich für Literatur begeistert. Ich war schon immer von der englischen Sprache fasziniert und heute schreibe ich Songtexte", erinnerte sich die Sängerin. Zudem schwärmte Adele vom Tanztalent und den auffälligen Outfits ihrer früheren Lehrerin. "Sie war einfach so verdammt cool und so engagiert."

Adele trifft ihre Lehrerin nach 20 Jahren wieder

"30"Adele hat sich bis nach Hollywood gesungen. Ihr neues Album soll diesen Aufstieg krönen. Doch Glück klingt anders

Während Adele weiterhin in Erinnerungen schwelgte, sagte Thomspon ganz nüchtern: "Das ist schon seltsam und eigentlich auch lustig." Denn was die Sängerin bis dahin nicht wusste: Auch ihre frühere Lehrerin saß im Saal und hatte Adeles Wort mitverfolgt. Als sich Miss McDonald auf den Weg zur Bühne machte, brach die 33-Jährige in Tränen aus.

Nach einer überschwänglichen Begrüßung sagte McDonald zu Adele: "Ich bin so stolz auf dich." Die Antwort der Sängerin: "Sie sehen noch genauso aus wie früher." Die Überraschung war eindeutig geglückt. Adele bekam ihre Emotionen kaum in den Griff. "Sie haben wirklich mein Leben verändert", sagte sie unter Tränen und fragte dann nach der Telefonnummer ihrer früheren Lehrerin.

Das Wiedersehen nach rund 20 Jahren hat die Sängerin offenbar tief bewegt. Auf ihrem Instagram-Account schrieb Adele über den Abend: "Es war so viel Liebe im Raum (...). Alle waren ausgelassen und in bester Stimmung. Und meine Lehrerin Miss McDonald war da, es war einfach himmlisch."