30 Bücher für mehr Diversität und Vielfalt im Kinderzimmer - Jane Wayne News

  • Heim
  • Kleid
  • 30 Bücher für mehr Diversität und Vielfalt im Kinderzimmer - Jane Wayne News
30 Bücher für mehr Diversität und Vielfalt im Kinderzimmer - Jane Wayne News
Images
  • Von deutschewhiskybrenner
  • 564 Ansichten

– Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

„‘Mama Superstar’ führt uns unter anderem in das vom Krieg zerstörte Südkorea, das heiße Indien, das lebendige Mexiko und den hoffnungsvollen Irak.

Vor allem aber führt uns das Buch an die Orte in denen die Töchter der Migrant Mamas groß geworden sind: das ruhige Kelkheim, das ordentliche Stuttgart und das multikulturelle Berlin.

Die Eindrücke sind inspirierend, lustig und extrem ehrlich!“

Hier bestellen.

TAGS: Rassismus, Kinderbücher

28 Kommentare

  1. Liebe Nike, ich bin eigentlich eine stille Leserin Eures Magazins. Aus aktuellem Anlass habe ich heute morgen nach Kinderbüchern mit mehr Diversität gesucht (ist leider nicht so leicht) – und mich umso mehr über den heutigen Post gefreut. DANKE DANKE DANKE!!!

    Antworten ↓
  2. Wie steht ihr zu dem Buch von Riccardo Simonetti? Es heißt „Raffi und sein pinkes Tutu“ Ich selbst hatte es noch nicht in der Hand, mich würde aber sehr interessieren, ob eine von euch es kennt und ob es empfehlenswert ist. ◠‿◠

    Antworten ↓
    1. Ohh, das kenne ich noch gar nicht! Werde mich mal schlau machen. Danke für den Tipp!

      Antworten ↓
    2. Das Buch von Riccardo Simonetti ist ganz wundervoll. Wir haben es kürzlich für unsere Kinder (4 Jahre) gekauft. Ich empfehle es gerne!!!

      Antworten ↓
  3. Danke für die tolle Zusammenstellung!Da es für mich auch zur Diversität dazu gehört, würde ich gerne folgendes Buch ergänzen: https://www.spiegelburg-shop.de/produkt/63313/lilly-gehoert-dazu-bilderbuch-ueber-behinderung-und-inklusion/

    Antworten ↓
    1. DANKE.

      Antworten ↓
  4. Sehr toll!Ich möchte auch noch ein großartiges Buch ergänzen: DISCO! von Frauke Angel und Julia Dürr. 🙂

    Antworten ↓
  5. So toll, danke Nike!Noch ein Tipp zur Recherche von Kinderbüchern: Das jährlich zur Frankfurter Buchmesse erscheinende Empfehlungsverzeichnis Kolibiri rezensiert Bücher, die Kindern und Jugendlichen eine offene Begegnung mit ande­ren Kulturen ermöglichen und Aspekte der kulturellen Vielfalt und des inter­kulturellen Zusammenlebens differenziert aufzeigen. Hier geht’s lang: https://www.baobabbooks.ch/de/kolibri/

    Antworten ↓
  6. Super Nike! Popo und die Schnetts & Schmoos sofort bestellt! Lieben Dank & ganz großes Kompliment an eure Redaktion. Wir können dank euch noch so viel lernen & nehmen uns an euch ein großes Beispiel! Ganz viel Liebe und Bewunderung aus Hamburg! xo Steffi

    Antworten ↓
  7. Liebe Nike, danke für den super Post! Es ist tatsächlich erschreckend schwierig, gute diverse Kinderbücher zu finden. Vor allem, wenn ich an all die Sachbücher über Feuerwehr und Polizei usw. denke, die sowohl aus Diversitätsgründen als auch aus feministischer Sicht völlig in die Tonne gehören… Ich habe noch eine andere Liste von einer Freundin bekommen. Ich verlinke sie mal hier:https://www.situationsansatz.de/vorurteilsbewusste-kinderbuecher.html

    Antworten ↓
  8. Liebe Nike, in unserem Wimmelbuch sind wir mit Vielfalt und Diversität umgegangen. Vielleicht passt es ja in deine Liste von Vorschlägen. Lieben Dank, Annahttps://www.beltz.de/kinder_jugendbuch/produkte/produkt_produktdetails/33632-das_wimmelbuch_der_weltreligionen.html

    Antworten ↓
  9. Eine wunderbare Liste. Ich finde Cornelia Funke macht auch tolle Bücher. Igraine Ohnefurcht war meine Kindheitsheldin :).

    Antworten ↓
  10. Das ist eine tolle Liste, da werde ich bestimmt etwas für meine Nichte kaufen.Ich habe mir für mein Studium mal „Als ich Papa die Angst vor Fremden nahm“ gekauft. Das fand ich auch sehr schön!

    Antworten ↓
  11. Pingback: Week in review: 1 - 7 June 2020 | janavar

  12. Tolle Liste! Ich könnte noch „Grüner Reis und Blaubeerbrot“ empfehlen – da geht es um Rezepte aus aller Welt und eine Hausgemeinschaft, die diese Köstlichkeiten einfach und ohne Vorurteile oder Spannungen miteinander teilt.

    Antworten ↓
  13. Meine Kinder liebten dieses Buch: „An Herrn Günther mit bestem Gruß“. Die Geschichte ist toll, die Figuren sind wunderbar divers, ohne dass es das Thema des Buches ist und ich liebe die Ilustration.

    Antworten ↓
  14. Ich habe auch noch einen Tipp: Das Bilderbuch „Ich bin fast genau wie du“ von Thienemann. Danke für die tolle Liste und viele Grüße!

    Antworten ↓
  15. Vielen Dank für´s Zusammenstellen dieser Liste! Allerdings finde ich, dass sie vor allem zeigt, wie viel sich noch tun muss! Diversität sollte Standard sein (nicht nur in Kinderbüchern). Und zwar (auch) ohne, dass diese direkt zum Thema gemacht wird. Ich finde es sehr schade, dass ich zB kein Buch à la „Mein erster Tag in der Kita“ mit einem schwarzen Kind in der Hauptrolle finde. Einfach so, ohne dass irgendein Kultur-bla thematisiert wird.Falls diesbezüglich jmd Tipps hat (außer Nelly und die Berlinchen), würde ich mich darüber sehr freuen! Auch schade ist, dass oft so getan wird, dass solche Bücher dann für die Kinder sind, die repräsentiert werden. Natürlich ist das auch wichtig, aber gerade Weiße (Kinder) müssen doch lernen, dass sie nicht immer die Hauptrolle sein können/sollen….Ich freu mich auf Rückmeldungen!

    Antworten ↓
    1. Da hast du so recht! Ich suche wirklich intensiv nach Kinderbüchern, in denen kein „Anderssein“ zum Thema gemacht wird und in dem auch nicht nur Mädels vorkommen, wenn es ein Buch für Mädels ist. Meine Jungs fragen mich schon, weshalb da fast nur Jungs und Männer in den Geschichten sind und tatsächlich sind weibliche Charaktere oder auch POC immer in einer Sonderstellung oder schmückendes Beiwerk.

      Antworten ↓
      1. Ich hab letztens das Buch „Meine Freunde, das Glück und ich“ verschenkt. Da wird so alles was es gibt thematisiert, aber ohne auf Unterschiede einzugehen sondern ganz nebenbei und selbstverständlich. Das Buch kam sehr gut an.

        Antworten ↓
    2. Hello, ich freue mich auch sehr über die Liste. Welche Bücher mir noch einfallen, die ich für meine 1 jährige Tochter gekauft habe sind „Ich mag…schaukeln, malen, Fußball, Krach“ und „Ich bin jetzt…glücklich, wütend, stark“. Es werden viele Kinder gezeigt, in dem was sie mögen und wie sie sich gerade fühlen bzw. sind. Ich fand es sehr angenehm, dass einfach viele verschiedene Kinder gezeigt werden und die wunderschönen Bilder zum Dialog anregen können.Ich stimme zu, dass es wichtig wäre Conni nicht nur als weißes Mädchen in einer heteronormativen Familie gibt, in der der Papa nichtmal kocht, wenn die Mutter sich das Bein gebrochen hat (was mich sehr wütend macht, weil ich es an dem Punkt auch nicht als empowerment sehe, dass Conni dann einkaufen und kochen gehen darf…)

      Antworten ↓
  16. Lieben Dank für die tolle Zusammenstellung. Ich kann auch das Buch von Laura Lichtblau „Kamilla – Große Aufregung in Meisenhüttenstadt“ empfehlen!

    https://www.arena-verlag.de/artikel/kamilla-978-3-401-80695-2

    Antworten ↓
  17. Pingback: Monatslieblinge - Rückblick auf den Juni 2020 - x-mal anders sein

  18. Gestern abend kam „Akissi“ an und meine Bonustochter (6) und ich haben schon über die Hälfte gelesen. Akissi ist rotzfrech und urkomisch! Vielen Dank für den Tipp.

    Antworten ↓
  19. Ich würde auch noch gerne „Pembo“ von Ayse Bosse mit auf die Liste setzen ◠ ◡ ◠

    Antworten ↓
  20. Besuch @afrokids_germany auf Instagram. Dort werden tolle Bücher mit Schwarzen Kindern in der Hauptrolle vorgestellt. Ist eine sehr schöne Seite

    Antworten ↓
  21. Im Maria Benson Verlag (http://mariabenson-verlag.de/buecher/) gibt es vielfältige Bücher, aus dem Schwedischen übersetzt. Auf dem Blog Buuu.ch (https://buuu.ch/) werden auch viele Bücher die „vielfältige und progressive Rollenbilder“ abbilden vorgestellt.

    Antworten ↓
  22. Pingback: Was ist der Black History Month und wie macht man mit?- WirHelfen Magazin

Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.