Endrunde um die Deutsche Meisterschaft : Die Hockeyspieler des BHC möchten sich endlich mit einem Titel belohnen

  • Heim
  • empfohlen
  • Endrunde um die Deutsche Meisterschaft : Die Hockeyspieler des BHC möchten sich endlich mit einem Titel belohnen
Endrunde um die Deutsche Meisterschaft : Die Hockeyspieler des BHC möchten sich endlich mit einem Titel belohnen
Images
  • Von deutschewhiskybrenner
  • 538 Ansichten

Berlin - In diesem Jahr soll es für die Männer des Berliner Hockey-Clubs (BHC) endlich klappen mit der Deutschen Meisterschaft in der Halle. Zum dritten Mal in Folge stehen sie nun im Final Four, das dieses Jahr in Düsseldorf stattfinden wird. 2020 unterlagen sie im Finale knapp dem Rekordmeister Rot-Weiss Köln. Die Endrunde 2021 musste coronabedingt ausfallen.

Am Samstag treffen die Berliner im Halbfinale (18.45 Uhr, live im Stream bei sportschau.de) zunächst auf den Zweiten der Nordstaffel, den Harvestehuder THC aus Hamburg, bevor sie bei einem Sieg am Sonntag im Finale (15 Uhr) gegen den Mannheimer HC oder Rot-Weiss Köln antreten würden, die das andere Halbfinalspiel austragen.

Nachdem sich der Berliner HC im Viertelfinale recht souverän gegen den Zweitplatzierten der West-Liga HTC Uhlenhorst Mülheim durchsetzen konnte, sollen nun in Düsseldorf weitere Siege folgen: „Wir haben die Liga sehr souverän gestalten können und auch das Viertelfinale. Es war super, dass dort auch ein Spieler wie Paul Dösch solch eine Leistung abrufen konnte. Das gibt extrem viel Mut für kommenden Samstag“, sagt Trainer Rein van Eijk.

Van Eijk kommuniziere stets sehr offen mit seinem Kapitän, dem man seinen Ehrgeiz und seine Spielfreude in jeder einzelnen Trainingseinheit anmerken würde: „Er geht da so extrem voran und ist aktuell der beste Paul, den ich je gesehen habe“, sagt der BHC-Coach. Dösch, der 2020 die deutsche Nationalmannschaft in der Halle als Kapitän zur Europameisterschaft führte, konnte im Viertelfinale seine Standardstärke beweisen und zwei Tore nach Ecken erzielen. Dösch war auch bei der Finalniederlage 2020 dabei: „Gerade vor zwei Jahren haben wir gezeigt, dass der BHC eine absolute Top-Hallentruppe auf den Platz bringen kann. Es sind jetzt noch ein, zwei gute Spieler dazugekommen, die damals noch nicht dabei waren.“

Endrunde um die Deutsche Meisterschaft : Die Hockeyspieler des BHC möchten sich endlich mit einem Titel belohnen

„Man sagt, dass man erstmal lernen muss, ein Finale zu verlieren, bevor man eins gewinnen kann“

Die Sehnsucht nach einem Titel sei nach drei Final Fours in Folge dementsprechend hoch: „Wir haben viele Spieler, die seit Jahren auf einem ziemlich hohen Niveau spielen, sich aber noch nie dafür belohnen konnten. Vor zwei Jahren in Stuttgart waren wir ganz kurz davor, auf dem Feld waren wir ganz kurz davor und ich glaube jetzt beim dritten Mal ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten, dass wir es endlich schaffen.“

Dazu möchte auch er seinen Teil beitragen, die Mannschaft anführen und durch seine Standardstärke versuchen, dem Torwart des HTHC, Anton Brinckman, den er auch persönlich von der Europameisterschaft in Berlin kennt, das ein oder andere Eckentor einzuschenken. Auch BHC-Coach van Eijk ist sich sicher, dass jetzt die Chance auf den Titel gekommen sei: „Man sagt, dass man erstmal lernen muss, ein Finale zu verlieren, bevor man eins gewinnen kann“.

Gegen den HTHC treffen sie im Halbfinale auf ein deutlich älteres Team, deren Schlüsselspieler allesamt Mitte 30 sind. Im Gegensatz dazu weisen die Berliner ein Durchschnittsalter von rund 25 Jahren auf und sind damit die zweitjüngste Mannschaft im Wettbewerb. Van Eijk zeigt sich dennoch optimistisch: „Der HTHC hat eine enorme Qualität und mit Brinckman einen extrem guten Torwart, vor allem bei Ecken. Das Gute ist, dass er bisher noch nicht auf eine Ecke von unserer Qualität getroffen ist. Dementsprechend rechnen wir uns da Einiges aus.“

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können]

Mehr zum Thema

Duell der beiden besten TorschützinnenDie Hockey-Spielerinnen des BHC möchten unbedingt ins Halbfinale

Charlotte Bruch

Der Niederländer sieht zudem die Statistik auf Seiten der Berliner und präsentiert dafür eine ganz besondere Rechnung: „Als die Herren 2012 zuletzt Feldhockey-Meister wurden, lag der vorherige Titel bereits 47 Jahre zurück. Genau die gleiche Anzahl von Jahren sind nun seit unserem letzten Hallentitel vergangen.“