Bäckerei: Grüner Schmitt zieht in die Grüne Au Nachrichten von inFranken.de

  • Heim
  • Empfehlen
  • Bäckerei: Grüner Schmitt zieht in die Grüne Au Nachrichten von inFranken.de
Bäckerei: Grüner Schmitt zieht in die Grüne Au Nachrichten von inFranken.de
Images
  • Von deutschewhiskybrenner
  • 126 Ansichten

Viele kleine Themen behandelte der Gemeinderat neben der Diskussion zur 1250-Jahrfeier (wir berichteten) in der jüngsten Sitzung. Davon war eines ein Antrag der Bäckerei Peter Schmitt (grün). Die Firma hat einen Backwaren-Verkaufscontainer auf dem Grundstück in der Kissinger Straße gegenüber der Walter-Tankstelle. Diesen will sie abbauen. Den Verkaufsraum für die Backwaren will sie in die ehemalige Gastwirtschaft "Sport Café Arena" - einst besser bekannt als "Zur grünen Au" - verlegen.

Für die Verlegung benötigt die Peter Schmitt GmbH eine Nutzungsänderung für das Gaststättengebäude. Die benötigten Pläne und die Beschreibung der Nutzungsänderung lagen bis zur Ladungsfrist der Gemeinderatssitzung noch nicht vor, die nächste wird erst wieder im September stattfinden. Nach Rücksprache mit der Bauabteilung des Landratsamtes stehen einer Nutzungsänderung des ehemaligen Gaststättengebäudes keine baurechtlichen Vorschriften entgegen. Es wird jedoch das gemeindliche Einvernehmen für die Nutzungsänderung benötigt.

Uwe Beer (CSU) betonte: "Das ist, wenn überhaupt, ein nachträgliches gemeindliches Einvernehmen für eine Nutzungsänderung, die schon erfolgt ist." Es sei drinnen ja schon alles fertig. Er wolle erinnern, dass der Bauherr dort schon mal einen Container gestellt hat und der Gemeinderat einen nachträgliche Baugenehmigung erteilt hatte. "Wenn das Schule macht, wäre das nicht optimal." Andre Iff (CSU) entgegnete: "Also ich denke, alles ist schöner als dieser Schneewittchensarg, der da vorne steht. Deswegen sollten wir dem zustimmen." Der Gemeinderat erteilte das gemeindliche Einvernehmen mehrheitlich.

Anschließend berichtete Bürgermeister Harald Hofmann (CSU) aus den Treffen der Allianz Kissinger Bogen. Die Vertreter hatten unter anderem beschlossen, am Wettbewerb für eine Förderung zum Thema Innenentwicklung teilzunehmen. Außerdem sei das Sturzflutenrisikomanagement auf sehr gutem Weg. Es ist fast fertig. "Es ist äußerst umfangreich und es bringt unheimlich viel", sagt Hofmann. Die Allianz hatte vor längerer Zeit als eine von wenigen die bayernweite Förderung bekommen und habe daher "jetzt die Nase vorne".

Kritik an neuer Heizung

Die letzte Ankündigung, die Hofmann in der Sitzung machte, wurde ihm um die Ohren gehauen: Er informierte darüber, dass die Heizungsanlage im Haus am Riedweg 2, das die Gemeinde gekauft hatte, erneuert werden soll. Die Ölheizung wird in eine Gasheizung gewechselt.

Florian Wilm (Bürgerblock) zeigte sich "etwas verwundert, dass wir zu diesen Zeiten noch mal in konventionelle Kraftstoffe investieren." Experten hätten das Objekt im Riedweg im Zuge eines Energiecoachings begutachtet. Im Gutachten sei zu lesen: "Die BAFA fördert den Austausch mit bis zu 45 Prozent. Wir empfehlen den Einbau einer Wärmepumpe oder Pelletheizung", referiert Wilm. "Das heißt, wir lassen lustig die Leute irgendwas machen, haben eine Empfehlung und dann kaufen wir die Technik des letzten Jahrtausends."

Bäckerei: Grüner Schmitt zieht in die Grüne Au Nachrichten von inFranken.de

Auch Uwe Beer findet das keinen guten Schachzug. Mit dem E-Werk, das Nüdlingen besitzt, wäre die Wärmepumpe eine super Anschaffung gewesen.

Weitere Themen im Gemeinderat

Bundestagswahl Der Gemeinderat bestätigte, den Betrag des Erfrischungsgelds von 25/35 Euro auf 40 Euro aufzustocken.

Bauantrag Um ein Carport zu errichten, brauchte ein Ehepaar in der Josef-Willmann-Straße zwei Befreiungen, die die Baugrenze und das Dach betreffen. Der Gemeinderat stimmte den Befreiungen zu.

Verkehrsspiegel Nach der Anfrage von André Iff, einen Verkehrsspiegel an der Ecke Haardstraße/ Schenkgasse/ Hennebergerstraße anzubringen, teilte die Gemeinde mit, dies sei Sache des Kreises. Die Polizei sagte, dass die Verhältnisse dort zu keinem Unfall geführt hätten, daher ein Verkehrsspiegel nach Abwägung nicht nötig sei.

Baustelle Bürgermeister Harald Hofmann teilte mit, dass voraussichtlich ab 27. September die Straße Richtung Pyramide erneuert und daher für ein bis zwei Wochen gesperrt wird.

Kühlzelle Auf Anfrage des Gemeinderats Julian Thomas (Junge Liste), wie die Gemeinde das weitere Vorgehen zur Kühlzelle plant, antwortet die Gemeinde, die Planung sei aufgrund der Krankheit im Personal unverändert.

Breitbandausbau Die Unterlagen zur Markterforschung wurden auf der Homepage veröffentlicht.

Beteiligen Die Bürgerversammlung ist heuer für den 30. September um 19 Uhr in der Schlossberghalle geplant.